Rodena ePapers > RODENA Heimatforschung Saarlouis-RODENER Heimatforschung
Saarlouis . Roden . Heimatforschung . Forschung . heimatforschung.rodena.de . www.heimatforschung.rodena.de . Gemeinschaftsseite
Heimatforschung Saarlouis-Roden - Heimatforschung Roden

heimatforschung.rodena.de - Rodener Heimatforschung pur - DAS ORIGINAL!
 
 
Startseite
  eine Seite zurück | Artikelübersicht (einsortiert)
 
 


Zu: Wie wichtig war der Rodener Bahnhof wirklich gewesen…

Für die damalige Zeit war der Bahnhof schon wichtig. Und zwar wegen der Möglichkeit des Gütertransports (Bereich Güterbahnhof) und der Verbindungen auf der Saarstrecke in Richtung Trier-Koblenz-Köln bzw. Saarbrücken- Mannheim-Frankfurt. Auch befand sich vor dem Kriege neben dem Hotel Zimmer noch das Postamt. Der Bahnhofsbereich war funktional gestaltet, also ursprünglich ein zentraler Punkt in Saarlouis.

Negativ wurde aber im Laufe der Zeit der Bahnhofsbereich selbst gesehen. Allein die Schlichtwohnungen in der Bahnhofsallee und im Bereich darum machten diese Gegend zum Schandfleck. Dies sorgte dafür, dass die Bahnhofsgegend in Verruf kam. Einzige positive Objekte waren das Haus des DGB-Kreisverbandes, die Kirf-Bäckerei und das ehemalige EDEKA Berghoff. Ältere Mitbürger werden diese Punkte noch kennen.

Ein Schildbürgerstreich ist der heutige Manfred-Hennrich-Platz. Hatte doch sein Stadtbaudirektor Motsch vor seiner Pensionierung die später verfüllte Unterführung noch selbst geplant. Es war die Zeit, als man noch den Stadtplanern Gehör schenkte, die forderten, durch eine Fülle von Unterführungen den Verkehrsfluss zu beschleunigen. Dass dadurch die CO2-Situation aber ungünstiger wurde, wurde zu dieser Zeit noch verdrängt.

 

Josef Theobald

 

 

Links zu ähnlichen Angeboten von RODENA: RODENA Ferienkurse in Roden, RODENA Heimatkunde Saarlouis-Roden

 

Bitte beachten Sie, dass alle Texte unter der erweiterten AWDL publiziert wurden. Sollten Sie Fragen dazu haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Redaktion.